German Pellets: Insolvenzmasse für Anleger nicht ausreichend

14.11.2016

Das Amtsgericht Schwerin hat einen offiziellen Insolvenzbericht zur German Pellets GmbH (Wismar) veröffentlicht. Darin wird klar, dass die Insolvenzmasse sehr gering ausfallen wird. Für die rund 17.000 Anleger, so Matthias Kilian, Rechtsanwalt und geschäftsführender Gesellschafter der BKR Partnerschaftsgesellschaft mbB (BKR), gelte es nun den möglichen Totalverlust mit entsprechenden Schadensersatzansprüchen aufzufangen.

Die Forderungen gegenüber der German Pellets GmbH belaufen sich auf circa 427 Millionen Euro, die Insolvenzmasse hingegen liegt bei etwa 10 Millionen, so der Bericht des Amtsgerichtes Schwerin. Was das für Anleger heißt, erklärt Rechtsanwalt Kilian (www.bkr-law.de):  „Die Insolvenzmasse wird sich noch verringern, denn es kommen noch Verfahrenskosten hinzu. Die Insolvenzquote wird sich meiner Einschätzung nach bei zwei bis zweieinhalb Prozent einpendeln.“

Die Anleger, die insgesamt rund 250 Millionen Euro in die drei Anleihen der German Pellets GmbH investiert hatten, werden wohl sehr hohe Verluste, wenn nicht sogar den Totalverlust hinnehmen müssen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt weiterhin gegen den Gründer und Geschäftsführer Peter Leibold wegen Insolvenzverschleppung. Doch auch wenn dieser Straftatbestand vorliegen sollte, wird das den Anlegern wenig helfen.

 

„Wer mit der geringen Insolvenzquote, die er möglicher Weise bekommt, nicht zufrieden ist“, so Matthias Kilian, „sollte seine Möglichkeiten zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen prüfen lassen. Gerade die Anleger, die in Genussscheine investiert haben, müssen aktiv werden, da sie nachrangig behandelt werden.“ Hier gelte es, so Kilian, alle rechtlichen Möglichkeiten auszuschöpfen. Die Kanzlei BKR Partnerschaftsgesellschaft mbB bietet Anlegern der German Pellets GmbH eine kostenfreie Erstbewertung.  

Kontakt

BKR
P
artnerschaftsgesellschaft mbB
Löbdergraben 11a 
07743 Jena 

Fon: 0 36 41 / 31 13 708
Fax: 0 36 41 / 31 13 709

E-Mail: bkr(at)bkr-law.de 
Web: www.bkr-law.de

Bürozeiten: 
Montag - Donnerstag: 9.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 15.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag:
Termine nach Vereinbarung